Deine Überlebensstrategie im Meetingmarathon

Einen Tag ohne Gespräche gibt es im Geschäftsleben nicht. Interessant für jeden von uns, wie wir durch die Gespräche möglichst viel Arbeit erledigen können. Mal klären wir Dinge im Gespräch mit einem Kollegen oder Kunden – mal mit mehreren auf einmal. Dabei gewinnen viele Menschen das Gefühl, dass sie im Einzelgespräch mehr Energie verbrauchen müssen. Das Meeting ist da viel angenehmer, weil Du Dich auch mal zurücklehnen kannst. Ich schätze an Meetings, dass unglaublich viel Wissen auf engstem Raum ist….

So machst Du trockene Fakten spannend!

Wenn es spannend wird, hören alle zu! Leider müssen wir in Meetings oft (verzeih das offene Wort) stinklangweilige Präsis über uns ergehen lassen. So wie hier: Zahlen, Balken, Kuchendiagramme…taugt alles nichts, wenn Du Dein Thema spannend machen willst. Was Deinen Kollegen gerne hören sind Geschichten. Warum um alles in der Welt erzählen wir solche Geschichten dann nicht? Freunden erzählen wir übrigens nur Geschichten… Auch Chefs hören dann auch eher…

Wie bringst Du Dinge voran?

Im Job wirst Du daran gemessen, was Du auf den Weg bringst! Viele Menschen die ich treffe, fragen mich wie das geht. Viele Erwachsene fragen sich, wie sie Dinge auf den Weg bringen.  Sie wollen einen Satz hören, mit dem alles gelingt.  Den gibt es leider nicht. Glaub mir, ich würde ihn Dir verraten…aber es gibt etwas, was Du tun kannst.  Oder besser gesagt, jemanden…

Kompromisse schließen für Profis

„Kompromisse sind ein Eingeständnis von Schwäche“ „Du musst Dich durchsetzen!“ „Lass Dich nicht ins Bockshorn jagen!“ „Damit soll der bloß nicht durchkommen!“   Wie oft hören wir solche Sprüche vom Chef, von Kollegen oder Bekannten im privaten Umfeld? Es scheint so, als wäre das Leben ein fortwährender Kampf, in dem man sich ständig mit seinen…

Wie trage ich meine Präsentation frei vor?

Für viele erfolgreiche Geschäftsleute war freies Sprechen lange Zeit ein Traum. Aber das muss nicht so bleiben, die Freie Rede beherrschen wir alle. Kinder, die mit etwa vier Jahren gut sprechen können, reden alle frei. Ganz einfach deshalb, weil sie sich keine Notizen machen können (sie können einfach nicht schreiben). Und dann kommen die ersten…

Wie werde ich „äh“ und „ähm“ los?

Es die zwei bekanntesten Buchstaben, die niemand von sich hören will. Aber dennoch rutschen sie uns doch raus: äh. Manche Menschen denken, sie wirken inkompetent, wenn sie äh sagen. Andere haben den Eindruck, dass sie nervös rüberkommen, sobald diese beiden Buchstaben sich über ihre Lippen drängeln. Die „ähs“ dieser Welt bedeuten, dass wir gerade hochkonzentriert…